Bürgerinitiative für Landschaftserhalt im Überwald

Die Offenlage des geänderten Regionalplanes Rhein-Neckar hat gezeigt, daß in den Gebieten „Stillfüssel“ und „Flockenbusch“ der Gemarkung Wald-Michelbach Flächen zur Errichtung von Windkraftanlagen vorgesehen sind. Dies trifft auf große Vorbehalte in der Bevölkerung. Daher hat im Auftrag der Bürgerinitiative „Gegenwind Ulfenbachtal“ der Rechtsanwalt Prof. Dr. Stefan Glatzl eine Stellungnahme zum Entwurf des einheitlichen Regionalplans Rhein-Neckar verfasst und bei den zuständigen Stellen eingereicht.

Weiterlesen ...

Mindestabstand zu Häusern: 1000 Meter (OZ)

Bild: Gutschalk

Die Gemeinde will das Vorranggebiet "Stillfüssel" in Schönmattenwag für die Windkraft selbst entwickeln, um einen größtmöglichen Nutzen für die Kommune zu erreichen. Dafür wurde jetzt auch ein Teilflächennutzungsplan verabschiedet, mit dem die Ausweisung weiterer Flächen - allen voran das ebenfalls bei Schönmattenwag liegende Gebiet "Flockenbusch" - verhindert werden soll. Aus diesem Grund hat die Gemeinde auch eine negative Stellungnahme zu dem Vorhaben der Stadt Eberbach abgegeben, im badischen Bereich des Flockenbuschs einen Windpark zu errichten. Damit soll eine "Einkesselung" des Ortsteils verhindert werden, wie Bürgermeister Joachim Kunkel erklärte.

Weiterlesen ...

Windräder passen doch in die Landschaft

Weinheim/Bergstrasse. Es ist erst sechs Jahre her, da forderte der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald einen vollständigen Verzicht auf Windkraftanlagen, um das Landschaftsbild zu erhalten. Doch seit Fukushima haben sich die Prioritäten verschoben. Gestern vollzog der Geopark bei seiner Mitgliederversammlung in Weinheim gewissermaßen zugunsten der Energiewende die Kehrtwende.

Weiterlesen ...